Achtung! Wir haben Betriebsferien vom 20.07. - 07.08.2020! Das letzte Bestelldatum mit einer Auslieferung im Juli ist der 05.07.2020. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Der richtige Sand für deinen Sandkasten

Der richtige Sand für deinen Sandkasten
Sandkasten Aufbau-Tutorial

Der richtige Sandkasten wurde online gekauft und der optimale Standort im Garten wurde berechnet – und nun?
Wieviel Sand benötige ich denn jetzt um meinen Sandkasten zu füllen?
Gibt es Unterschiede beim Sand oder kann ich einfach in den Baumarkt gehen?

Zu Beginn sollten wir erstmal festhalten was der perfekte Sand denn überhaupt für Eigenschaften haben muss:

    • Das Wichtigste zuerst, er muss extrem Formstabil sein! Denn was bringt der schönste Sand, wenn der Tunnel immer wieder einstürzt oder die Sandburg einfach nicht stehen bleiben will? Um dies zu erreichen sollten die Sandkörner zwischen 0,06 und 0,20 mm groß sein.
    • Frei von Schadstoffen und Verschmutzungen!
    • Kein scharfkantiger Sand, ohne Kies oder Steine um die verletzungsgefahr zu mindern.
    • Frei von Lehm, Lehm verursacht unschöne Flecken und ist nur schwer zu reinigen. Der Sand sollte generell leicht abwaschbar und gut aus Klamotten abklopfbar sein.
    • Wasserdurchlässig, damit sich das Wasser nicht staut, sondern schnell nach unten abfließt.

Um die optimalen Eigenschaften des Sandes zu testen empfehlen wir vor dem Kauf einen kurzen Sandtest. Forme den Sand zu einer Kugel in der Hand. Lasse diese dann vorsichtig von einer Hand in die andere springen. Wenn du den Sand anschließend in deiner Hand hin und her reibst kannst du neben der Formstabilität auch überprüfen, ob der Sand scharfkantig ist oder Flecken auf der Haut hinterlässt.

Wie viel Sand benötigst du nun für deinen Sandkasten?

Berechne dazu einfach die Kubikmeter, die dein Sandkasten fasst. Beachte aber nur die Größe der Inneren Fläche, ziehe mögliche Sitzflächen ab. Außerdem beachte, dass der Sandkasten im besten Fall nur etwa 60% gefüllt ist.
Im folgendem Beispiel wird also mit einer anderen Tiefe gerechnet als im Video zuvor!

Länge (cm / m) x Breite (cm / m) x Buddeltiefe (cm)= Kubikzentimeter / Kubikmeter

Beispiel für einen im Boden vertieften Sandkasten mit einer Buddeltiefe von 20 cm:

150 cm x 150 cm x 20 cm = 450,00 cm³
1,5 m x 1,5 m x 0,20 m = 0,45 m³ = ca. 600 kg Sand

Nun ist dir die benötigte Menge schon mal bekannt. Doch je nach Größe ist es nicht ganz so einfach die benötigte Menge zu bekommen. Im Baumarkt bekommt man meistens 25 kg Säcke oder sogenannte Big Packs, welche 0,5 m³ oder 1,0 m³ beinhalten. Alternativ kann man beim Baustoffhändler nachfragen, dort erhält man in der Regel entweder losen Sand nach Wunsch oder ebenfalls 1 m³ Säcke. Preislich ist sicherlich der Einkauf im nahegelegenen Baumarkt am attraktivsten. Dort erhältst du einen Sack (25 kg) für 2-3 Euro. Somit bräuchtest du bei unserer Beispielrechnung für 0,45 m³ ( ca. 600 kg) etwa 24 Säcke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.